Heavy Metal = GeloRevoice

Mit GeloRevoice® ist jeder gut bei Stimme egal ob Vielsprecher, Sänger oder Growler und Shouter. Heavy Metal ist gutturaler Gesang und stimmliche Schwerstarbeit. Denn der Kehlkopfgesang wird mit den Taschenbändern – den falschen Stimmbändern – erzeugt. Wer nicht die richtige Technik beherrscht, kann die Stimme ruinieren. Außerdem sollten die Schleimhäute stets befeuchtet werden. Besser growlt es sich mit GeloRevoice®.


Growlen = singen

Auch wenn sich Heavy Metal für viele nur wie schreien anhört, steckt dahinter eine ausgeklügelte Technik, die beherrscht werden will. Knurren, Schreien, Grunzen oder Kreischen, zuletzt hatte das Who is Who der Szene seine Künste in Wacken unter Beweis gestellt.
Zum 10. Geburtstag war GeloRevoice® unter dem Motto „Louder. Harder. Aber nie heiser“ auf dem Wacken Open Air (W:O:A) in der Supporter Area vertreten.
Die dunklen Töne beim Death- oder Black-Metal werden beim Growling erzeugt. Der Kehlkopfdeckel knurrt sprichwörtlich. Durch dessen Vibration und dem Flüssigkeitsfilm im Rachen wird der tiefe Ton erzeugt. Außerdem werden die Taschenbänder beansprucht. Das Screaming erfolgt in deutlich höheren Tonlagen als das Growlen. Der Tonumfang reicht von hohem Geschrei bis zum tiefen Krächzen. Fehlt noch das Shouting, das im Hardcore zu finden ist und meist in der Tonlage der Sprechstimme erfolgt – aber auch höher sein kann. Hier werden die Stimmbänder am meisten beansprucht, dementsprechend hoch ist auch die Gefahr die Stimme zu schädigen.

Das GeloRevoice® Hydro-Depot® schont deine Schleimhaut
Der Gesang ist stimmliche Schwerstarbeit. Wer nicht auf die richtige Atmung, das Gaumensegel und die Taschenbänder achtet, kann seine Stimme schnell ruinieren. Umso wichtiger ist es daher die Schleimhäute stetig zu befeuchten. GeloRevoice® Halstabletten bilden beim Lutschen ein spezielles Revoice Hydro-Depot®, das die gelbildenden Bestandteile Xanthan, Carbomer und Hyaluronsäure enthält. Dieses haftet gut an der Schleimhaut und legt sich als Schutzfilm über die gereizten Bereiche in Hals und Rachen. Durch den leichten Brauseeffekt wird der Speichelfluss intensiv angeregt. So kann sich das gebildete Revoice Hydro-Depot® gleichmäßig im Mund- und Rachenraum zu verteilen.


Gereizte Bereiche können sich wieder regenerieren. Beschwerden wie Heiserkeit, Kratzen im Hals, Hustenreiz sowie trockene Schleimhaut werden gelindert.
Auch beim Jodeln sind feuchte Schleimhäute gefragt, denn es werden sowohl Brust- als auch Kopfstimme in schnellem Wechsel genutzt. Dabei werden Lautsilben gesungen oder gesungen, ohne dabei einen Text zu transportieren. Gejodelt wird übrigens auf der ganzen Welt und nicht nur im Alpenland. Auch in Grönland, Zentralafrika die der Südsee „bricht“ die Stimme.

Post a Comment