Kopfläuse in Schwangerschaft und Stillzeit

Von 0 auf 300 in etwa 30 Tagen: Kopflausweibchen können etwa zehn Eier pro Tag legen. Ein Befall sollte also schnell behandelt werden. Werden die Köpfe eng zusammengesteckt, können die Parasiten leicht bei einem direkten Haar-zu-Haar-Kontakt den Kopf wechseln. War erst nur das Kleinkind betroffen, kann schnell die schwangere oder stillende Mutter unter Kopfläusen leiden.

Physikalisch vor neurotoxisch  

In Schwangerschaft und Stillzeit sollten physikalisch wirksame Läusemittel bevorzugt werden. Produkte mit einem neurotoxischen Wirkstoff, wie beispielsweise Permethrin, dienen in der Schwangerschaft und Stillzeit bei Kopflausbefall lediglich als Reservemittel. Gleiches gilt für Pyrethrumextrakt. Die dermale Resorption ist zwar nur gering, dennoch ist eine Anwendung in der Schwangerschaft nur nach medizinischer Indikationsstellung angeraten. 

Unbedenklich und sowohl für Schwangere als auch Stillende geeignet sind die Produkte des NYDA®-Sortiments, die physikalisch, also nicht neurotoxisch, wirken. Der physikalische Inhaltsstoff in NYDA® ist das Zwei-Stufen-Dimeticon, das aus der Mischung eines höher und eines niedriger viskosen Silikonöls besteht. Das Läusemittel greift Läuse und Nissen an ihrer Achillesferse – ihrem Atemsystem – an. Das Zwei-Stufen-Dimeticon dringt in dieses ein und das niedrigviskose Dimeticon verdampft. Das höherviskose Silikonöl dickt ein und verschließt die Atemöffnungen irreversibel. Das Ergebnis: Läuse, Larven und Eier ersticken. Das Wirkprinzip von NYDA® ist umfangreich klinisch und wissenschaftlich belegt. 

Das gesamte NYDA®-Sortiment ist für Schwangere geeignet

In Schwangerschaft und Stillzeit können alle Produkte des NYDA®-Sortiments angewendet werden. Enthalten ist stets das Zwei-Stufen-Dimeticon. NYDA® express hat eine Einwirkzeit von nur zehn Minuten und ist das richtige Produkt, wenn es schnell gehen muss. Die Haare werden vollständig mit dem Läusemittel benetzt und dieses wird bis in die Spitzen einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten kann das Haar mit dem beiliegenden Läusekamm ausgekämmt werden, um die abgestorbenen Läuse und Nissen zu entfernen. Im Anschluss wird das Läusemittel wird mit einem normalen Shampoo ausgewaschen. NYDA® express gibt es auch in der familienfreundlichen Doppelpackung. 

Gleiches gilt für NYDA®. NYDA® ist für Kinder bis 12 Jahre durch die Krankenkasse erstattungsfähig und hat eine Einwirkzeit von mindesten 8 und maximal 18 Stunden (z.B. über Nacht). 

Die Alternative ohne Duftstoffe ist NYDA® plus mit integriertem Kamm-Applikator, der das Auftragen erleichtert und praktisch für die Selbstanwendung ist. Die Einwirkzeit beträgt eine Stunde. Übrigens: Alle NYDA®-Produkte sind ohne Altersbeschränkung auch für Babys und Kleinkinder geeignet.

Jetzt Mitmachen! Teilen Sie Ihre haarsträubendste Läusegeschichte und gewinnen Sie einen Ausflug ins Tropical Island für die ganze Familie! Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

Post a Comment